Wandern & Wandertipps: exklusiv und individuell

Wahre Werte wie Freundschaft, Zusammenhalt und ein herzliches, ehrliches Miteinander erkennt man oft erst in der Distanz und im Verzicht. Geht es Ihnen wie uns? Wir haben sie vermisst, unsere Berge! Doch die Zeiten, in denen wir gezwungen waren, sie bei schönstem Wetter nur aus der Ferne zu betrachten, sind nun hoffentlich vorbei. Motiviert und gut trainiert, geht es mit unseren Wandertipps im Wanderurlaub im Stubaital steil bergauf.

Positiv programmiert: Wandern & Wandertipps vom Jagdhof

Wenn wir die stolzen Stubaier Berge erwandern oder besteigen, geht es nicht um Höhenmeter oder das beste Gipfelfoto. Nein – wir verbinden uns mit der Route, nehmen jeden Stein, die Almrosen am Steig, das Grün der Zirben und das Grau der Felsen bewusster und intensiver wahr.

Nutzen wir die einmalige Chance im Wanderurlaub im Stubaital: Die Berge programmieren uns um, in jeder Minute, die wir in ihrer Gegenwart verbringen. Sie schenken uns das Gefühl der Freiheit mit voller Wucht. Auf unseren Touren meistern wir knifflige Situationen, erzählen uns in der Hütte unsere Abenteuer und Witze oder lachen über uns selbst. Es sind emotionale Momente, in denen wir uns als Ganzes spüren, die uns unvergesslich bleiben und die uns durch die turbulentesten Phasen unseres Lebens tragen.

Bergquartett oder Wandern hoch 4

Das Team vom Jagdhof hat sich speziell für Sie ins Zeug gelegt und aus dem riesigen Angebot ein abwechslungsreiches Berg-Quartett für Ihren Wanderurlaub im Stubaital ausgewählt: Ganz nah am Berg, ganz nah am Leben – einfach Wander-Genuss hoch 4.

Bergzeit = Auszeit = Glückszeit

Wanderurlaub im Stubaital - Habicht

Nr. 1: Habicht – Seven Summits

Mit 3.277 Metern ein mächtiger, markanter Berg – von den Einheimischen liebevoll „Hoger“ genannt. Die Hochtour ist schwer, abhängig von guten Wetterverhältnissen und sollte wegen der Kletterstellen besser von einem erfahrenen Bergführer begleitet werden. Sie erfordert zudem eine sehr gute Kondition: In 7,5 h überwindet man 2.300 Höhenmeter hinauf und nochmals 2.500 beim Abstieg. Einmal oben, werden Sie reichlich belohnt: mit einem Rundum-Blick, der seinesgleichen sucht – bei guter Fernsicht reicht er von den nördlichen Kalkalpen über die westlichen Zillertaler Alpen bis zu den Dolomiten. Over the top im Wanderurlaub im Stubaital! Eintragen ins Gipfelbuch, Stempel in den 7-Gipfelpass. Wenn Sie alle Gipfel bezwingen, winken schöne Preise.

TIPP: Es bietet sich die Übernachtung auf der Innsbrucker Hütte (2.369 m) an. Von dort besteigt man den Gipfel in nur 3 Stunden.

Nr. 2: Stubaier Almkräuter – in der Naturapotheke

Eine einfache Wanderung, meist auf breiten Forstwegen, über Almwiesen und durch schattige Fichtenwälder. Auf der ca. 7,5-9,5 km langen Strecke lernen Sie gemeinsam mit der Kräuterpädagogin Sandra Schönherr eine Vielfalt an Alm- und Heilkräutern kennen, an denen man sonst oft achtlos vorübergeht. Bergarnika, Spitzwegerich und Katzenpfötchen sind z. B. hochwirksame Naturarzneien. Die insgesamt ca. 4-4,5 h in Anspruch nehmende Genussroute führt Sie von Milders im Stubaital auf die Auffangalm – die Sie nach ca. 2 h erreichen – ideal für einen erfrischenden Zwischenstopp.

TIPP: Alternativ unternehmen Sie eine gemütliche, flache Wanderung auf dem Forstweg zur Auffangalm. Die Strecke ab Parkplatz „Josef“ im Oberbergtal ist auch für Kinderwägen geeignet.

Wanderurlaub im Stubaital - Natur
Wanderurlaub im Stubaital - Franz Senn Hütte

Nr. 3: Auf den Spuren von Bergpionier Franz Senn

Für den bescheidenen Mitbegründer des Deutsch-Österreichischen Alpenvereins wäre es sicher der Ehre zu viel, dass eine Hütte nach ihm benannt wurde und man jetzt auch noch auf seinen Spuren wandelt. Auf der 8,5 km langen, Trittsicherheit erfordernden Wanderung überwinden Sie 550 Höhenmeter und sehen in 4,5 h, wie Ideen und Visionen in die Tat umgesetzt werden.
Mit urigen Berghütten und dem Anlegen von hochalpinen Wegen hat der Pfarrer und passionierte Bergsteiger Franz Senn es geschafft, den Touristen die Berge näherzubringen und gleichzeitig der damals sehr armen einheimischen Bevölkerung ein zusätzliches Einkommen zu sichern.

TIPP: Einkehr auf der Oberriss-Alm (1.750 m) und der Franz-Senn-Hütte (2.149 m) möglich.

Nr. 4: Sonnenaufgang auf der Kaserstattalm – mit Almfrühstück

Wer einmal die morgendliche Stille mit der aufgehenden Sonne in den Bergen erlebt hat, wird diesen Moment für immer tief im Herzen bewahren und unglaublich viel Kraft daraus schöpfen. Sie werden sehen: Die Vorfreude motiviert und macht das notwendige Frühaufstehen zum Kinderspiel.
Pünktlich um 05.45 Uhr treffen wir uns mit unserem Wanderführer Armin an der Rezeption und fahren mit den Taxis ca. 30 Minuten zur Kaserstattalm auf rund 1.800 m. Wenn die Sonne langsam die Gipfel beleuchtet und Sie auf einem der schönsten Aussichtspunkte im Stubaital stehen, erleben Sie die Bergwelt in ihrem Hochzeitskleid. Und Sie sind live dabei im Wanderurlaub im Stubaital! Damit Sie im Staunen und Genießen verweilen können, laden wir Sie anschließend zu einem schneidigen Almfrühstück auf der Kaserstattalm ein. Von dort wandern wir ca. 2 Stunden bergab zum Hotel.

TIPP: Lassen Sie sich von unserem Weckservice mit einem herzlichen „Guten Morgen“ zeitgerecht wecken.

Wanderurlaub im Stubaital - Sonnenaufgang
Wanderurlaub im Stubaital - Wandern

Jagdhof-Wanderprogramm & -service

Von Montag bis Freitag

  • Familienwanderung mit Einkehr auf der hoteleigenen Isse-Alm
  • Geführte Sonnenaufgangstour mit Almfrühstück
  • Geführte Genuss- und Erlebniswanderungen
  • Wanderkarte mit Tipps
  • STUBAI SUPER CARD mit freier Nutzung der Bergbahnen
  • Tipps & Tricks vom Profi!

Photo Credits: TVB Stubai, Andre Schönherr, Chris Hasibeder