Elementares Erleben
„Alpines Wasser“ in seiner atemberaubenden Vielfalt
Elementares Erleben
„Alpines Wasser“ in seiner atemberaubenden Vielfalt

WildeWasserWeg

Ungebändigte Natur hautnah

Der „WildeWasserWeg“ führt in drei Etappen und über 1.200 Höhenmeter entlang der Ruetz hinauf in Richtung ewiges Eis. Auf Ihrer Tour entdecken Sie rauschende Wasserfälle, idyllische Almen, magische Kraftplätze und aufschlussreiche Informationstafeln, die Ihnen alle unterschiedlichen Erscheinungsformen des nassen Elements auf faszinierende Art und Weise näherbringen.

Ein tosender Wildbach, steile Schluchten, Holzbrücken und Plattformen – Natur: nah und eindrucksvoll. Auf dem rund 12 km langen WildeWasserWeg erleben Sie das Element „Alpines Wasser“ in seiner unbändigen Kraft und Vielfalt.

Atemberaubend schön …

… unverkennbar einzigartig

And the winner is …

Der WildeWasserWeg! Der 1999 gegründete österreichische Umwelt- und Innovationspreis Neptun Wasserpreis ging 2021 an den WildeWasserWeg. Die Jurorinnen aus Politik und Wirtschaft waren von dem Vorzeigeprojekt, das jedes Jahr weiterentwickelt wird, wortwörtlich „hingerissen“: „Ein besonders gelungenes Beispiel dafür, wie das Element Wasser hautnah erlebt werden kann!“

Seit dem Sommer 2019 gibt es mit dem auch architektonisch sehenswerten Grawa-Observatorium eine zusätzliche Attraktion am WildeWasserWeg: eins werden mit der ungezähmten Natur auf der barrierefreien Plattform am Grawa Wasserfall.

WildeWasserWeg SPA Hotel Jagdhof

WildeWasserWeg Etappen

Etappe 1: Wildewasserarena – Ruetz Katarakt – Tschangelair Alm – Grawa Wasserfall/Grawa Alm

  • Gehzeit: 1,5 Stunden
  • Höhenmeter: 120 hm
  • Distanz: 3,5 km
  • Sehenswert: WildeWasserArena, Ruetz Katarakt, Grawa Wasserfall
  • Einkehrmöglichkeiten: Tschangelair Alm, Grawa Alm
  • Familienfreundlich und kinderwagentauglich, leicht begehbar auch für ältere Wanderer und Rollstuhlfahrer (mit Hilfe)

Etappe 2: Grawa Wasserfall – Sulzenau Alm – Sulzenauhütte

  • Gehzeit: 2,5 Stunden

  • Höhenmeter: 660 hm
  • Distanz: ca. 4 km

  • Sehenswert: Grawa Wasserfall, Sulzenautal, Sulzenaufall
  • Einkehrmöglichkeiten: Grawa Alm, Sulzenaz Alm, Sulzenauhütte
  • Trittsicherheit, gute Kondition und gutes Schuhwerk erforderlich

Etappe 3: Sulzenau Hütte – Sulzenauferner (Gletscher)

  • Gehzeit: 1,5 Stunden
  • Höhenmeter: 400 hm
  • Distanz: 3 km
  • Sehenswert: Blaue Lacke, Sulzenauferner
  • Einkehrmöglichkeiten: Sulzenauhütte
  • Letzte Etappe des WildeWasserWeg

Unser Urlaubsplus für Ihren Urlaub in Tirol, von Mitte Mai bis Ende Oktober! Die Stubai Super Card beinhaltet zahlreiche Vergünstigungen und Bonusleistungen.

Stubai Super Card

Stubai Super Card

Aufwärts fährt’s
|| Freie Nutzung der Stubaier Gletscherbahn / Serlesbahnen / Bergbahnen Schlick / Elferbahnen Neustift: je 1 Berg- und Talfahrt pro Tag
|| 30 % Ermäßigung auf Fahrten mit dem Hüttentaxi von Neustift zur Oberissalm
Abwärts rauscht’s
|| 1 Fahrt mit der Sommerrodelbahn Mieders pro Woche
|| 30 % Ermäßigung auf zusätzliche Fahrten mit der Sommerrodelbahn in Mieders für Inhaber einer Stubai Super Card (gültig nur für Einzelfahrten) im Wanderurlaub im Stubaital
Für Groß & Klein on top
|| 30 % Ermäßigung auf den Eintritt in die Eisgrotte am Stubaier Gletscher
|| 30 % Ermäßigung auf den Eintritt in den Greifvogelpark Telfes

… und noch viele Leistungen & Vergünstigungen on top!

Geheim TIPP

Neuer Zustieg

Der neue Zustieg zum WildeWasserWeg führt von Mutterberg (Talstation Eisgratbahn) entlang der jungen Ruetz drei Kilometer (knapp 1 Stunde) bis zur Grawa Alm. Der Weg ist breit und barrierefrei.

1 Stunde – eine Runde: Tosendes Spektakel

Für alle, die es lieber gemütlicher mögen oder einfach eine schnelle Wanderung machen wollen, bieten sich zwei Rundwege mit WildeWasser-Garantie an:

Variante 1: Über die Tschangelair Alm auf dem neu angelegten Weg queren Sie auf einer spektakulären Brücke den Langetalerbach und erleben so den Wasserfall aus nächster Nähe.

Variante 2: Bei dieser Runde folgen Sie dem WildeWasserWeg bis zur Tschangelair Alm und wandern nach der Alm auf der gegenüberliegenden Bachseite retour zum Parkplatz Ruetz Katarakt bzw. zur Bushaltestelle Nürnberger Hütte.

Sie starten bei der Raffein-Galerie kurz vor dem Grawa-Wasserfall. Fast eben führt Sie der WildeWasserWeg in rund 20 Minuten bis zum tosenden Grawa-Wasserfall. Weiter geht es in Richtung Grawa Alm, die zu einer Rast einlädt. Kurz vor der Alm führt der Weg auf der anderen Bachseite wieder retour zur Bushaltestelle bzw. zum Parkplatz. Die gesamte Runde bewältigen Sie in ca. 40 Minuten.

Eintauchen …

… in WildeWasser

365 Tage im Jahr

Stubai erLEBEN

Sonnenbeschienene Almwiesen in voller Blüte, die das Wandern zur puren Lust machen. Gefallenes Laub in den prächtigsten Farben und goldene Gipfel, die es zu erobern gilt. Glitzernde Schneeflocken, die vom Himmel tanzen und zum Gletscherskifahren im Stubaital locken. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Das Relais & Châteaux SPA-Hotel Jagdhof in Neustift lädt das ganze Jahr über zum Erleben und Genießen im Aktivurlaub in Tirol ein.

©TVB Stubai Tirol/Andre Schönherr/Heinz Zak